Wenn Käse nicht gleich Käse ist…

Comacina Gin & Käse

Heute bin ich unterwegs in Norditalien, im Prinzip von dort wo der Comacina Gin auch seinen Namen her hat und zwar am Comer See.


Inspiriert von der Schönheit der Insel Comacina am Comer See, wo Ludovico il Moro, der Herzog von Mailand, die Renaissance des Territoriums markierte, in dem weiße Maulbeerbäume gepflanzt wurden, um die gierigen Seidenraupen zu erfreuen, für den Aufstieg der Seidenindustrie und 500 Jahre  alte Erfolgsgeschichte


Sein einzigartiger Geschmack kombiniert mit einem Hauch von Zitrusfrüchten und einem wilden Duft

BlackForest_kaesesommelier

Botanicals:

  • Wacholder
  • Weiße Maulbeere
  • Salbei
  • Koriander
  • Iriswurzel
  • Oregano


Floral, warm und lieblich mit einer leichten Frucht.

Blackforest_kaesesommelier

Welche Käse ich dazu „paaren“ konnte seht ihr hier:

Hornkuhkäse

~milchig-süß~ Der Urnäscher Hornkuhkäse ist ein während sechs bis neun Monate gereifter Vollmilchkäse. Durch die lange Reifezeit und die unveränderte Hornkuhmilch ist er sehr cremig und angenehm würzig im Geschmack. Ein Käse ideal für einen Käsesalat oder einfach zu einem guten Stück Brot. 

Die Milch kommt ausschließlich von behornten Kühen, die täglich auf die Weide dürfen.

56 % Fett i. Tr.

Le Gruyere AOP

Le Gruyère AOC stammt aus der gleichnamigen Region in der französischsprachigen Westschweiz.
Dieser Rohmilch-Hartkäse mit AOC-Gütesiegel wird seit fast 1000 Jahren nach einer unveränderten Rezeptur von Hand in kleinen Dorfkäsereien gefertigt und liebevoll gepflegt.
Jeder Laib erhält mindestens 5 Monate Zeit zur Reifung.
Erst dann hat sich sein typisch fruchtig-kräftiger Geschmack entwickelt, der ihn zum perfekten Fondue-Käse macht, aber natürlich auch in der kalten und warmen Küche reinsten Genuss garantiert.
Reifedauer, min 5 Monate bis 14-15 Monate!

MEHR

Baldauf Wildblumenkäse

Der Baldauf Wildblumenkäse wird nach einer Reifezeit von ca. 6 Wochen mit einem feinen Kräuter- und Blütenmix überzogen. Der Käse wird dabei lediglich in der Blütenmasse gewälzt, so dass die Blumen an der Naturrinde hängen bleiben. Durch eine weiter Reifezeit erhalten die Käse ihr „blumiges Aroma“. Das Geschmackserlebnis wird durch den Verzehr der Rinde noch verstärkt. Mindestens 50 % Fett i. Tr., Schnittkäse aus Rohmilch, 6 – 8 Wochen gereift.

MEHR

Von Consorzio Tutela Grana Padano – Template:Consorzio Tutela Grana Padano, Gemeinfrei, https://commons.wikimedia.org/w/index.php?curid=8777191

Grana Padano

Der Grana Padano ist ein langsam reifender, halbfetter Hart- und Reibkäse aus Kuhmilch der weitreichenden Po-Ebene. Er gehört neben Parmesan und Mozzarella zu den bekanntesten und beliebtesten Käsesorten Italiens. Von den italienischen Käsesorten mit geschützter Ursprungsbezeichnung Denominazione d’Origine Protetta (DOP) ist er der meistproduzierte.[1] Der Name leitet sich zum einen von der körnigen Struktur des Käses („grana“ von italienisch granuloso = körnig) und zum anderen von seiner Herkunft in der Po-Ebene („pianura padana“ von lateinisch padus = Po) ab.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.